Sie haben Fragen?

Serviceagentur Schmelzer
Benteler Str. 17
59329 Wadersloh

 

Telefon:02523 9099909

Mobil   :0176 47540646

Aktuelles

Wir haben unseren Geschäftsbetrieb am 01.04.2016 wieder aufgenommen. Mehr

billig-tanken.de
Serviceagentur Schmelzer

Ihre PresseBox Suche

Unitymedia KabelBW bleibt auf Wachstumskurs: Kunden schätzen TV- und Breitbandkompetenz aus einer Hand (Thu, 06 Nov 2014)
Köln, 06.11.2014 (PresseBox) - . - In Summe 140.000 neue Internet- und Telefonie-Abonnements im dritten Quartal 2014 - Mehr als 60 Prozent der Internet-Neukunden buchen 100 Mbit/s oder mehr -...
>> Mehr lesen

Unitymedia KabelBW weiter auf Wachstumskurs mit Premiumdiensten und Kombiangeboten (Wed, 07 May 2014)
Köln, 07.05.2014 (PresseBox) - . - Premium-Dienste treiben Nachfrage: Bis Ende März 2014 bereits mehr als 100.000 Horizon Abonnements - 127.000 neue Abonnenten im ersten Quartal 2014, Internet...
>> Mehr lesen

Safer Internet Day: Unitymedia KabelBW fördert sicheren Umgang mit digitalen Medien an Schulen (Mon, 10 Feb 2014)
Köln, 10.02.2014 (PresseBox) - . - Kabelnetzbetreiber unterstützt Initiative "eSafety Label" des European Schoolnet, des Netzwerks europäischer Bildungsministerien ­ - Aktion fördert verantwortungsvolle.­..
>> Mehr lesen

SAP Arena wird multimedialer Erlebnisraum (Tue, 17 Dec 2013)
Bad Homburg, 17.12.2013 (PresseBox) - Dimension Data und Unitymedia Kabel Baden-Württemberg(KabelBW) haben die SAP Arena mit einem flächendeckenden WLAN ausgerüstet. Ab sofort profitieren die 15.000...
>> Mehr lesen

Unitymedia KabelBW startet Horizon und bleibt mit schnellem Internet auf Wachstumskurs (Wed, 06 Nov 2013)
Köln, 06.11.2013 (PresseBox) - . - 124.300 neue Abonnenten im dritten Quartal 2013; Internet und Telefonie legen um 86.900 bzw. 59.100 Abonnements zu - Wachsende Zahlungsbereitschaft für höherwertige...
>> Mehr lesen

Unitymedia KabelBW weiter auf Wachstumskurs (Fri, 02 Aug 2013)
Köln, 02.08.2013 (PresseBox) - Unitymedia KabelBW gewinnt im zweiten Quartal 2013 insgesamt 129.100 Abonnenten Internet und Telefonie legen um 84.700 bzw. 62.100 Abonnements zu Umsatzsteigerung...
>> Mehr lesen

Unitymedia KabelBW und Liberty Global (Fri, 17 May 2013)
Köln, 17.05.2013 (PresseBox) - . - Von Köln und London nach Amsterdam: Mitarbeiter und Geschäftspartner auf Spendentour für Bildungsprojekte in Afrika - Lutz Schüler: "Bildung ist die Voraussetzung...
>> Mehr lesen

Unitymedia KabelBW erzielt 2012 Rekord-Abonnentenwachstum (Thu, 14 Feb 2013)
Köln, 14.02.2013 (PresseBox) - . - Unitymedia KabelBW gewinnt 2012 insgesamt 767.500 Abonnenten - 25,9 Prozent aller 7 Millionen Kunden abonnieren Triple-Play-Angebote - Steigerung um 811.900...
>> Mehr lesen

Safer Internet Day: Unitymedia KabelBW fördert digitale Medienkompetenz von Kindern (Mon, 04 Feb 2013)
Köln, 04.02.2013 (PresseBox) - . - Kabelnetzbetreiber veröffentlicht Übungsbuch "Spielen und Lernen: Online sein" für Kinder, Eltern und Lehrer - Gemeinsames Engagement von Unitymedia KabelBW...
>> Mehr lesen

Unitymedia KabelBW weiter auf Wachstumskurs (Mon, 05 Nov 2012)
Köln, 05.11.2012 (PresseBox) - . - Unitymedia KabelBW gewinnt im dritten Quartal 2012 insgesamt 157.200 Abonnenten, 26 Prozent der Kunden abonnieren Triple-Play-Angebote - Internet- bzw. Telefonie-Segment...
>> Mehr lesen

Unitymedia Internet mit bis zu 128 Mbit/s ab 21. Dezember in Wadersloh und Umgebung

WICHTIGE VERBRAUCHERINFORMATION

(pressebox) Wadersloh/Köln, 21.11.2011, .
- Größtes Breitband-Aufrüstungsprojekt in NRW jetzt auch in Wadersloh und Umgebung
- Ab 21. Dezember Highspeed-Internet mit bis zu 128 Mbit/s und Telefon über das TV-Kabel möglich
- Fiber Power Ausbau für sichere Multimedia-Zukunft – Preis- und Leistungsvorteile für Verbraucher
- Ab 22. November 2011 Verschiebung von analogen Programmplätzen
- Modernisierungsarbeiten bis zum 9. Dezember 2011 

Wadersloh gehört bald zu den modernsten Regionen Deutschlands – zumindest, was den Zugang der Bürger zum Breitband-Internet angeht: Unitymedia, der Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen investiert aktuell im Rahmen der Breitband-Initiative „Breitband Regional“ massiv in die Aufrüstung seines Netzes auf den Breitbandstandard „EuroDOCSIS 3.0“ in Wadersloh. Damit können ab dem 21. Dezember 2011 über 12.000 Haushalte erstmals Triple Play, die Kombination aus Highspeed-Internet mit bis zu 128 Mbit/s, Telefon und Digital TV, aus dem Kabelanschluss nutzen. 

Die Umrüstung des Kabelnetzes findet zwischen Dienstag, dem 22. November, und Freitag, dem 9. Dezember, in folgenden Stadtteilen statt:

- Oelde-Mitte (59302) 28.11.11-9.12.11
- Oelde-Stromberg (59302) 28.11.11-9.12.11
- Oelde-Huster (59302) 28.11.11-9.12.11
- Wadersloh-Diestedde; Oelde-Sünninghausen (59302, 59329) 28.11.11-9.12.11
- Wadersloh-Mitte, -Liesborn (59329) 28.11.11-9.12.11

Glasfaser-Koaxialtechnologie ermöglicht Multimediaanwendungen der Zukunft
Das Unitymedia Netz basiert in weiten Teilen auf Glasfaser, was für die Zukunft weitere Quantensprünge hinsichtlich Bandbreite und Angebotsvielfalt ermöglicht. Internet, Telefon, analoges und digitales Fernsehen in Standard- und Hochauflösung (HD) oder als Video on Demand lassen sich gleichzeitig übertragen und zukünftig auch zu neuartigen interaktiven Angebotsformen verbinden.

Durch die infrastrukturellen Vorteile des Unitymedia Kabelnetzes bleibt die Aufrüstung des Netzes mit „EuroDOCSIS 3.0“-Komponenten für die Bürger nahezu unbemerkt: Anders als bei „Fiber to the Home“, der Verlegung von Glasfasern bis in die Wohnung des Endkunden, können Tiefbauarbeiten wie etwa Straßen- und Gehwegaufbrüche weitgehend vermieden werden; auch innerhalb der angeschlossenen Häuser sind keine Umbaumaßnahmen erforderlich. 

 

Mehr Programmvielfalt durch neue Kanalbelegung
Um Platz für einen Rückkanal im TV-Kabel zu schaffen, ist die Umbelegung von einigen analogen Fernsehsendern notwendig. Ab dem 22. November erhalten folgende Sender einen neuen Kanalplatz: NDR Fernsehen Niedersachsen (K21), HSE24 (K22), EuroNews (K23), Channel21 (K23), NICK (mit COMEDY CENTRAL) (K24), BBC World News (K26) und TV5MONDE Europe (franz.) (K26). Neu hinzu kommen die Programme NED 2 (niederl.) (S10), Bayerisches Fernsehen (Franken) (S21), DAS VIERTE (S25) und DMAX (K25). Über 75 frei empfangbare TV-Programme sind über das Programmpaket „Digital TV BASIC“ auch in digitaler Qualität empfangbar. Eine Programmtabelle ist unter www.unitymedia.de abrufbar, Unitymedia informiert alle Kabelhaushalte in der Region darüber hinaus per Postwurfsendung über den Zeitraum der Arbeiten und die neue Programmbelegung.


Alles aus einer Hand: Geld sparen mit Triple Play aus dem Kabel
Triple Play-Pakete mit einer Internet-Flatrate mit bis zu 32 Mbit/s im Download, unbegrenzten Telefonaten ins deutsche Festnetz (kein Call by Call) sowie Digital TV mit jeweils bis zu 75 TV- und Radioprogrammen sowie diversen HDTV-Sendern sind bereits für 25 Euro im Monat* erhältlich. Zudem stehen mit Unitymedia Business auch Selbstständigen, Freiberuflern sowie kleinen und mittleren Unternehmen attraktive Angebote aus dem Kabel zur Verfügung. Aktuelle Angebote von Unitymedia sind auf www.unitymedia.de zu finden. 

Unitymedia treibt größtes Breitband-Aufrüstungsprojet in NRW und Hessen voran
Der Fiber Power Ausbau von Unitymedia ist das nach Reichweite größte Breitband-Aufrüstungsprojekt in Nordrhein-Westfalen und Hessen. Das Unternehmen hat bereits über 80 Prozent seines bidirektional aufgerüsteten Netzes für Fiber Power – basierend auf dem Breitbandstandard „EuroDOCSIS 3.0“ – aufgerüstet. Auf diese Weise versetzt Unitymedia bereits rund 8,7 Millionen erreichbare Kabelhaushalte in die Lage, mit Geschwindigkeiten von bis zu 128 Mbit/s durchs Internet zu surfen – unabhängig davon, ob der Anschluss in der Innenstadt oder im ländlichen Raum liegt. Auch in diesem Jahr will der Kabelnetzbetreiber den Netzausbau vorantreiben und in die Netzmodernisierung investieren, um noch mehr Verbrauchern den Zugang zur digitalen Welt von Unitymedia zu ermöglichen: Bis Ende 2011 plant das Unternehmen über 90 Prozent aller erreichbaren Haushalte in Nordrhein-Westfalen und Hessen seine Dienste auf Basis von EuroDOCSIS 3.0 anbieten zu können.

Für weitere Fragen steht Ihr örtlicher zertifizierter Unitymedia Techniker unter 02523-984804 zur Verfügung.

Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie auch unter www.serviceagentur-schmelzer.de

*Der Preis von 25 Euro für das Triple Play Angebot gilt bei Abschluss eines Vertrages mit einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten bei bestehendem analogem Kabelanschluss von Unitymedia. Der analoge Kabelanschluss ist oft bereits in den Mietnebenkosten enthalten oder kostet z. B. im Einzelnutzervertrag 17,90 Euro/Monat. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit beträgt der Preis 30 Euro/Monat.

 





Digitales Antennenradio (DAB+) stört analoges Kabelfernsehen: Bildstörungen auf ARD bzw. ZDF

WICHTIGE VERBRAUCHERINFORMATION

(PresseBox) Köln, 29.07.2011, .
- Einführung des digitalen Antennenradios (DAB+) verursacht Bildstörungen im analogen Kabel: Empfangsbeeinträchtigung von ARD (in NRW) und ZDF (in Hessen)
- Störungen haben nichts mit Kabelnetz von Unitymedia zu tun: Digitales Antennenradio als Verursacher
- Betroffen sind analoge Kabelkunden, die in der Nähe des Sendemastes wohnen und ein veraltetes, unzureichend abgeschirmtes Antennenkabel nutzen
- Abhilfe durch neues Antennenkabel oder Wechsel zum Digitalen Kabelanschluss
- Keine Beeinträchtigung des Digitalen Kabelfernsehens

Unitymedia, der Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen, informiert: Aufgrund der derzeitigen Einführung des digitalen Antennenradios (Digital Audio Broadcasting – kurz: DAB+) kann es zu Empfangsbeeinträchtigungen einzelner Sender bei analogem Kabelempfang kommen. Im Unitymedia Verbreitungsgebiet ist der analoge Empfang von ARD (in NRW in den Städten Köln, Bonn, Düsseldorf, Dortmund) und ZDF (in Hessen in den Städten Frankfurt/Main und Wiesbaden) betroffen. Die Störungen haben nichts mit dem Kabelnetz von Unitymedia zu tun: Das Breitbandkabel selbst ist ausreichend gegen die Einstrahlungen abgeschirmt – die Störungen treten im Antennenkabel des Zuschauers auf, also im Verbindungskabel zwischen Kabeldose und Fernsehgerät. Verursacher sind die digitalen terrestrischen Radiosender, die bereits seit einigen Tagen in einigen Gebieten Deutschlands via Antenne ausgestrahlt werden. Seit heute nutzt das DAB+ an mehreren Standorten zusätzliche Frequenzen mit höherer Sendeleistung – offizieller Start der Inbetriebnahme des DAB+ ist der 1. August 2011.

DAB+ strahlt Radiosender auf gleicher analoger Frequenz wie ARD und ZDF
Der Grund für die Beeinträchtigungen liegt in der Frequenzüberschneidung im Analogen Kabel: Das DAB+ überträgt die digitalen Radiosender auf den gleichen Frequenzen, die im analogen Kabelfernsehen für die Programme ARD (in NRW) und ZDF (in Hessen) genutzt werden. Von der Einstrahlung sind deshalb nur Analog-TV Kunden betroffen, die in der Nähe eines DAB+-Sendemastes bzw. -Funkturms wohnen und deren Antennenkabel zwischen Kabeldose und TV-Gerät veraltet bzw. unzureichend abgeschirmt sind. Unitymedia hat keinerlei Einfluss auf die Senderaustrahlung des DAB+ und die dadurch hervorgerufenen Beeinträchtigungen.

Hilfe für Unitymedia Kunden: Das können Sie tun
Unitymedia empfiehlt, die Verkabelung zwischen der Kabeldose und dem TV-Gerät zu prüfen und ggf. das Antennenkabel für das Kabelfernsehen auszutauschen. Das neue Kabel sollte über eine mindestens doppelte Abschirmung verfügen (mind. 85 dB) und idealerweise mit „Klasse A/Class A“ gekennzeichnet sein. Das neue Kabel soll direkt in den Fernseher und die Kabeldose hineingesteckt werden, Adapter und T-Stücke sollten vermieden werden. Details finden Unitymedia Kunden unter http://www.unitymedia.de/dab.

Keine Beeinträchtigung des Digitalen Kabelfernsehens

Alternativ können die betroffenen Analog-TV-Kunden auch zum Digitalen Kabelanschluss von Unitymedia wechseln, um derartige Störungen für die Zukunft auszuschließen: Unitymedia Kunden mit Digitalem Kabelanschluss sind von den Beeinträchtigungen der DAB+-Einstrahlung nicht betroffen. Im Gegenteil: Mit Digitalem Kabelanschluss können ARD (Das Erste) und ZDF auch in hochwertiger HD-Qualität gesehen werden. Den Umstieg vom Analogen Kabelanschluss zum Digitalen Kabelanschluss fördert Unitymedia mit der Bereitstellung eines Digital-Receivers. 

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Andy (Mittwoch, 08. Juni 2011 20:43)

    Unitymedia verbreitet weiterhin analoges und digitales Fernsehen parallel
    Wichtige Verbraucherinformationen: Sat schaltet analog ab, Kabel sendet weiter

    (PresseBox) Köln, 26.04.2011, .
    - Kabelkunden von Unitymedia empfangen weiterhin analoges Fernsehen
    - Unitymedia Geschäftsführer Lutz Schüler: „Unsere Kunden sollen sich freiwillig für einen Umstieg zum Digital TV entscheiden – eine Zwangsdigitalisierung gibt es bei uns nicht.“
    - Der Wechsel zu Digital TV lohnt auch im Kabel

    Fernsehzuschauer mit Kabelanschluss von Unitymedia haben keinen Grund zur Sorge: Sie haben auch nach der Beendigung des analogen Satelliten-Fernsehens weiterhin die Wahl zwischen Analog und Digital
    TV. Der Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen wird sein analoges Programmangebot auch nach dem 30. April 2012 – dem geplanten Abschalttermin der analogen Satelliten-Ausstrahlung –
    aufrechterhalten. Von der Abschaltung sind also lediglich die Satellitenkunden betroffen.
    „Im Interesse unserer Kunden werden wir auch weiterhin analoges Fernsehen anbieten – parallel zu unserem umfassenden digitalen TV-Angebot. Dennoch befürwortet Unitymedia den Umstieg zum digitalen
    TV-Empfang in Deutschland, da dieser den Zuschauern größtmögliche Qualität und Vielfalt bietet. Unsere Kunden sollen sich jedoch freiwillig für einen Umstieg zum Digital TV entscheiden – eine
    Zwangsdigitalisierung gibt es bei uns nicht“, so Lutz Schüler, Geschäftsführer bei Unitymedia.

    Umstieg auf Digital TV lohnt
    Den Umstieg vom Analogen auf den Digitalen Kabelanschluss fördert Unitymedia mit der Bereitstellung eines Digital-Receivers. Denn der Wechsel zum Digital TV lohnt sich auch im Kabel: Hochwertige
    TV-Geräte können nur bei digitalem Fernsehempfang ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten und die beim Kauf versprochene brillante Bild- und Tonqualität liefern. Zudem benötigt die digitale
    TV-Verbreitungstechnik weniger Bandbreite als die analoge, so dass gleich mehrere Programme pro Kanal eingespeist werden können – das sorgt für eine größere Programmvielfalt: Mit dem digitalen
    Basis-TV-Angebot von Unitymedia kommen bereits über 70 TV- und Radio- sowie 5 HDTV-Sender ins Haus. Darüber hinaus stehen zusätzlich verschiedene digitale Programmpakete zur Auswahl – auf Wunsch
    sogar in HD-Qualität. Alle Unitymedia Digital-TV-Kunden erhalten zudem Zugang zu „Kino auf Abruf“ mit monatlich wechselnden Film-Highlights. Das analoge Programmangebot mit bis zu 36 Sendern ist
    weiterhin zu jeder Zeit verfügbar und kann z. B. parallel über das Zweit- und Drittgerät ohne Receiver geschaut werden.

    Preis- und Leistungs-Vorteile des TV-Kabels
    Satellitenkunden, die in ihrer Wohnung auch über einen Kabelanschluss verfügen, können bequem zum Kabel wechseln und so von den Preis- und Leistungs-Vorteilen der Triple-Play-Angebote profitieren –
    denn Kabelkunden können auch Breitband-Internet und Telefon über das TV-Kabel nutzen. Erforderliche Endgeräte werden auf Wunsch kostenlos von einem Unitymedia Servicetechniker vor Ort installiert.
    Auch bei Fragen und Problemen werden Kabelkunden nicht allein gelassen – eine Service-Hotline steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder