Sie haben Fragen?

Serviceagentur Schmelzer
Benteler Str. 17
59329 Wadersloh

 

Telefon:02523 9099909

Mobil   :0176 47540646

Aktuelles

Wir haben unseren Geschäftsbetrieb am 01.04.2016 wieder aufgenommen. Mehr

billig-tanken.de
Serviceagentur Schmelzer

Produkttests und Empfehlungen

12.07.2017
Andreas Schmelzer
Keine Kommentare
...hab ich für unseren Sohn bestellt um es gegen das Amazon Kids Edition zu testen: das Denver 7" Kindertablet 53% reduziert für jetzt 59,99€ natürlich auch versandkostenfrei über diesen Link (bis 16.7.17) : Lidl-Shop.de: Happy Week! Eine Woche sparen
07.07.2017
Andreas Schmelzer
Keine Kommentare
Sodastream Sodastream Sprudler und Ersatzflaschen jetzt 38% günstiger Der Sprudler kostet incl. Kohlensäurecylinder für 60L und je eine 0,5L und 1,0L BPA-freie PET-Flaschen (aktuell am 7.7.17) 39.99€ bei LIDL 2 Ersatzflaschen gibt es für für nur 7,99€ falls sie im Laden vergriffen sind kann man evtl. noch Mittwochs versandkostenfrei bestellen (ab 30€ Warenwert) oder jederzeit ab 50€ Warenwert wenn man sich erstmalig zum Newsletter anmeldet. Bis zum 15.7.17 Versandkostenfrei bestellen mit folgendem Link: Lidl-Shop.de: Happy Week! Eine Woche sparen
12.01.2017
Andreas Schmelzer
Keine Kommentare
Ausgelaufene Batterien sind kein Grund zum Wegwerfen.Meine Frau hat günstig ein gebrauchtes ferngesteuertes Lego-Fahrzeug ersteigert. Es wurde als defekt verkauft da die Batterien ausgelaufen waren und fast alle Kontaktfedern zerfressen wurden. anstatt deshalb alles wegzuschmeißen oder mühsam zu versuchen die Kontakte wieder zu entrosten ( die Federn brechen dann meist ab) kann man sie mit etwas Geschick sehr günstig auswechseln da sie nur eingeklemmt sind. Dazu habe ich mir gleich diesen ganzen Satz (auch für die Zukunft ) besorgt, denn einzeln kosten die fast je 1€ zzgl. 2€ Versand. Rezension folgt.....
24.10.2016
Andreas Schmelzer
Keine Kommentare
Wenn man für kleine Änderungen in den Einstellungen der F!B nicht extra den PC starten möchte kann man vieles (mehr) auch direkt über die Telefontasten steuern.  Tastencode   Wirkung  R x verbinden intern/extern, bzw. Makeln & Dreierkonferenz 1 Rückfrage beenden 2 Dreierkonferenz beenden und 1. Gespräch fortsetzen 3 Dreierkonferenz 4 Gespräch weiterverbinden ** x Wenn Spontane Amtsholung aktiv kann mir R oder ** intern tel. werden *09 Ruf heranholen 9/**9 Rundruf Intern (bei Spontaner Amtsholung erst ** wählen) #1x*0*#91** Automatische Amtsholung für Nebenstelle x aus  #1x*1*#91** Automatische Amtsholung für Nebenstelle x an #2x*1* Anklopfschutz für Nebenstelle x  #99** Werksreset nur für die Telefonie-Einstellungen #51x*1* Aktivierung der dauerhaften Rufnummernunterdrückung (CLIR) für Nebenstelle x. Setzt Eigene Rufnummer unterdrücken (CLIR) im Register Merkmale des Telefoniegerätes des Punktes Telefoniegeräte im Menü Erweiterte Einstellungen. #51x*0* Deaktivierung der dauerhaften Rufnummernunterdrückung (CLIR) für Nebenstelle x *31#Rufnummer Vorübergehende Rufnummernunterdrückung (CLIR) für einen Anruf bei dauerhaft deaktivierter Rufnummernunterdrückung (CLIR) #41x*Rufnummer* Aktiviert eine Rufumleitung für Nebenstelle x #40x** Deaktiviert die Rufumleitung für Nebenstelle x #561*0*#91** Benutzung der Wahlregeln an FON 1 deaktivieren (wer weiß mehr hierzu?) siehe auch Fax übers Festnetz ohne Dienstekennung Fax #562*0*#91** Benutzung der Wahlregeln an FON 2 deaktivieren #563*0*#91** Benutzung der Wahlregeln an FON 3 deaktivieren #564*0*#91** Benutzung der Wahlregeln bei Callthrough deaktivieren #56x*1*#91** Benutzung der Wahlregeln an FON x wieder aktivieren (siehe oben) #614*1* Rauschunterdrückung einschalten #614*0* Rauschunterdrückung abschalten #881** Wecker aktivieren (siehe [5]) #881# Wecker deaktivieren (siehe [6]) #83*HHmmTTMMJJJJ*#91** Datum und Uhrzeit einstellen #84*TTMMJJJJ* Definition eines Feiertages für Wählregeln und möglicherweise auch für den Wecker, TT = Tag; MM = Jahr; JJJJ = Jahr #84** Löschen der Feiertage  #96*0* WLAN auschalten #96*1* WLAN einschalten  #96*2* CAPI over TCP auschalten (jede FBF ab Firmware xx.03.86) #96*3* CAPI over TCP einschalten (jede FBF ab Firmware xx.03.86) #96*4* Integrierter Anrufmonitor aus (jede FBF ab Firmware xx.03.99) #96*5* Integrierter Anrufmonitor ein (jede FBF ab Firmware xx.03.99), Ausgabe an TCP-Port 1012 #96*6* Zeigt den Text "Bier holen" auf dem ISDN Display an (siehe [7]) #96*7* telnetd einschalten (Ab FRITZ!OS 6.25 wird Telnet nicht mehr unterstützt und kann auch nicht mehr versehentlich aktiviert werden.) #96*8* telnetd ausschalten (jede FBF ab Firmware xx.03.96) #96*9* uptime im Display anzeigen (jede FBF ab Firmware xx.03.96)  #965*2*#91** Dadurch aktivieren Sie in der FRITZ!Box die Funktion "Anlagenanschluss mit fester TEI 0". #965*3*#91** FRITZ!Box bei Bedarf wieder auf "Mehrgeräteanschluss mit dynamischer TEI" umstellen. (Standard) #966*1* S0-Energiesparmodus deaktivieren (behebt Probleme mit Telefonanlagen) #966*0* S0-Energiesparmodus wieder aktivieren (Standardeinstellung)  #97*0* MWI an (jede FBF ab Firmware xx.03.96) #97*1* MWI aus (jede FBF ab Firmware xx.03.96) #960*0* deaktiviert alle Display-Messages am internen S0 (siehe [8]) #960*1* macht sie wieder an (siehe [9]) #960*2* irgendwie eingeschränkte Display-Messages (siehe [10])  #960*4* Außerordentliche Signalisierung von Gesprächen mit Rückrufmöglichkeit für ISDN-Geräte mit fehlerhafter Behandlung. Funktionsänderung bei außerordentlicher Signalisierung von Gesprächen mit Rückrufmöglichkeit: Rückruf bei Nichtmelden durch Drücken von "5" nur möglich, wenn zuvor im ISDN-Gerät auf Keypad-Modus gestellt wird oder durch Auflegen und Wahl von "*37#". Rückruf bei Besetzt durch Drücken von "5" nicht möglich, sondern ausschließlich durch Auflegen und Wahl von "*37#". #960*5* Normale Signalisierung von Gesprächen mit Rückrufmöglichkeit #960*6* Alert/Disc minDelay #960*7* Hold/Retrieve Auto #960*8* Hold/Retrieve No #960*9* Hold/Retrieve Full #961*0* Anrufweiterschaltung der Fritzbox über die Vermittlung aus Es werden auch keine Einstellungen der Vermittlung mehr ausgelesen und angezeigt Anrufweiterleitungen werden nur noch lokal durch die Fritzbox durchgeführt! #961*1* Anrufweiterschaltung der Fritzbox über die Vermittlung ein ab  #961*2* Irgend was mit dem CAPI over TCP Server (ActionMask 0x100) #91** Einstellungen speichern  #990*15901590* Fritz!Box neustarten (ohne Rücksetzen auf Werkseinstellung) #991*15901590* Rücksetzen komplett auf Werkseinstellung **7xx# Kurzwahl Nummer xx **8x# Vanity Nummer x *11#xx oder *111#xx Festnetz Anwahl der Nummer xx *11X#xx Festnetz Anwahl der Nummer xx, wobei X die jeweilige, in der FB hinterlegte MSN (1.-10.)ist. Wobei die MSN 10. durch eine 0 (Null, "*110#") ausgewählt wird. *111#*# Keypad-Sequenzen am S0 eingeben [11]) *12#xx VoIP Anwahl der Nummer xx  *12v#xx VOIP Anwahl der Nummer xx über Provider v (1-9) (FW14.03.61) Rufnummer # Durch abschließende '#' wird Rufnummer ca. 5 Sek. schneller gewählt  5 oder R*37# Innerhalb von 20 Sekunden beim Frei- oder Besetztton nach der Wahl: Rückruf bei Besetzt (CCBS) oder Nichtmelden (CCNR). (nur ISDN?)  #37# ältesten Besetzt- oder Nichtmelden-Rückrufwunsch löschen. (nur ISDN?) #80 Nebenstelle * Beginn * Ende * Festlegen des Zeitraums für die Klingelsperre an der angegebenen Nebenstelle. Beginn und Ende in der Form 0900 für 9:00 Uhr. Die Einstellungen müssen, wenn sie dauerhaft erhalten bleiben sollen, mit #91** gespeichert werden. #81 Nebenstelle *0* Einschalten der Klingelsperre sofort für die angegebene Nebenstelle #81 Nebenstelle *1* Aktivieren der Klingesperre für den mit #80... angegebenen Zeitraum #81 Nebenstelle *6* Ausschalten der Klingelsperre für die angegebene Nebenstelle  #81*0* Einschalten Klingersperre für alle Nebenstellen #81*6* Ausschalten Klingersperre für alle nebenstellen Der Autor und der Betreiber der Webseite übernehmen keine Haftung!
Konkret geht es um die Defaulteinstellungen für IP-Telefonie bei der Fritz!Box, in meinem Fall einer 7490. Da heißt es unter Telefonie -> eigene Rufnummern -> Rufnummer bearbeiten -> Leistungsmerkmale nämlich: "Internettelefonie-Anbieter kontaktieren über: nur via IPv4". Unitymedia mag v4 wohl nicht mehr. Stellt man das um auf "IPv4 und IPv6 - IPv6 bevorzugt", funktioniert plötzlich wieder alles. Siehe auch folgender Screenshot: Bei der FritzBox 7390 gibt es die beschriebene Einstellung unter "Eingene Rufnummern" nicht. Es hat aber jetzt so funktioniert: Unter Internet > Zugangsdaten > Registerkarte IPv6 > Option IPv6-Anbindung die Einstellung von o Immer eine native IPv4-Anbindung nutzen (empfohlen) auf o Immer ein Tunnelprotokoll für die IPv6-Anbindung nutzen ändern. Am Rande noch die "Lösung" eines anderen Problems: Ich habe beim Anruf des betreffenden Unitymedia-Anschlusses auch öfter das Problem, dass das Audiosignal verzerrt ist. Abhilfe schafft hier, HD-Telefonie auszuschalten. Dann klingt es zwar wieder so schlecht wie zu analogen Zeiten, aber immerhin nicht verzerrt.
Hier ist die Anleitung dazu: